Sie sind hier:

Moschee allgemein

Geschichte

Struktur einer Moschee

Einrichtung einer Moschee

Regeln und Verhalten in einer Moschee

Moscheen in Deutschland

Hicretmoschee Freckenhorst

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Haftungsausschluss

Sitemap

Im Jahr 1732 ließ der Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. in Potsdam am Langen Stall einen Gebetssaal für zwanzig seiner türkischen Gardesoldaten errichten.

Als erste Moschee auf deutschem Boden gilt die 1915 im sogenannten Halbmondlager in Wünsdorf errichtete Holzmoschee. Sie musste wegen Baufälligkeit in den zwanziger Jahren wieder abgerissen werden.

Die älteste heute erhaltene Moschee in Deutschland ist die 1924 in Berlin errichtete Wilmersdorfer Moschee in der Brienner Straße.

2006 gibt es in Deutschland ca. 2600 als Moschee genutzte Objekte, davon sind 143 "echte" Moscheen. Es ist eine steigende Tendenz zu verzeichnen, Behelfsgotteshäuser und Hinterhofmoscheen durch Moscheebauten zu ersetzen.

Wichtige Moscheebauten:


Geschichte
Struktur einer Moschee
Einrichtung einer Moschee
Regeln und Verhalten in einer Moschee